Ausstellungen 2018

Galerie Nero Neueröffung

Die Galerie Nero hat „ein neues Zuhause“ gefunden. Ab dem 22. September finden Sie uns in frisch renovierten Ausstellungsräumen in der Rüdesheimer Straße 9 im wunderschönen Wiesbadener Rheingauviertel.

In den eigenwilligen Räumen werden zukünftig sowohl bekannte Positionen zeitgenössischer Künstler aus dem Galerieprogramm der letzten Jahre als auch interessante Neuentdeckungen zu sehen sein.

Ganz besonders freue ich mich über die Zusammenarbeit mit Gisela und Isolde Schmidt, die den künstlerischen Nachlass ihres Vaters, des Bildhauers Willi Schmidt, betreuen und in den neuen Räumen das „Willi-Schmidt-Archiv“ eingerichtet haben.

Der 1924 in Marktleuthen geborene und 2011 in Schwalbach verstorbene Bildhauer Willi Schmidt war langjähriger Dozent für bildhauerische Techniken an der Städelschule in Frankfurt. Neben der Lehrtätigkeit beschäftigten ihn seine freien Arbeiten sowie viele private und öffentliche Aufträge. Zu seinen bekannten Werken zählen u.a. "Die große Liegende" aus Marmor in der „Frankfurter Fressgass“, im Volksmund auch "Fett Gret" genannt, die „Schöne Helena" in der Hessischen Landeszentralbank und die Bronzeplatte vor dem Frankfurter Römer zum Gedenken an die Bücherverbrennung. Willi Schmidts Arbeiten werden künftig das Ausstellungsprogramm der Galerie Nero ergänzen.

Ob Neuentdeckung oder Wiedersehen – verbringen Sie mit uns anregende Stunden, genießen Sie gute Kunst und erfahren Sie mehr über unsere kulturellen Projekte. Denn neben wechselnden Ausstellungen sind auch Lesungen, musikalische und kulinarische „Ausflüge“ und vieles mehr in Planung.

Zum Auftakt präsentieren wir „Internationale Künstler in der Galerie Nero“, neue und bekannte Arbeiten auf Leinwand und Papier sowie Skulpturen.

Wir freuen uns auf spannende Aktivitäten in den neuen Räumen und natürlich auf Ihren Besuch!

 
Rüdesheimer Straße 9 | D-65185 Wiesbaden | Inhaberin: Susanne Kiessling